Schlagwort: Nikotin

Rauchen kann das Sehvermögen schädigen

Das Rauchen ungesund ist, wissen mittlerweile alle Menschen. Weniger bekannt ist, dass das Rauchen sogar das Sehvermögen beeinträchtigen kann.

Nikotin schädigt Augen

Das Rauchen ungesund ist, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Doch das Nikotin auch die Augen schädigt, ist weniger bekannt. Durch das Rauchen erhöht sich das Risiko im Alter an einer Makuladegeneration zu erkranken. Doch es kann sogar auch die Erblindung drohen. Genau das ist den meisten Menschen noch nicht bekannt, doch eine Studie hat genau dieses bewiesen. Zusätzlich wird das Risiko am Grauen Star noch wesentlich erhöht, wobei hier die Linse der Augen getrübt wird. So sehen die Betroffenen immer verschwommener. Diese Krankheit kann natürlich jeden älteren Menschen treffen, doch Raucher sind davon wesentlich früher betroffen. Zu erkennen ist der graue Star daran, dass sich weißlich-gelbe Ablagerungen in der Netz- und Aderhaut absetzen. Normalerweise tritt die Erkrankung erst ab einem Alter von 50 Jahren auf, bei Rauchern liegt dies aber deutlich unter diesem Alter. Somit ist Nikotin noch schädlicher, als dies bisher bekannt ist. Natürlich wird das den einen oder anderen Raucher jetzt nicht sonderlich wundern. Aber aufhören zu Rauchen kann sich auch für die Augen lohnen, denn wer möchte schon gerne später einmal blind sein. Dabei sind dies die Schadstoffe, die im Tabak enthalten sind und diese sorgen für einen schnelleren biologischen Alterungsprozess. Was natürlich bekannt ist, das Nikotin die Durchblutung stört, was dann auch für die Augen gilt.

Die Netzhaut kann absterben

Durch diese Durchblutungsstörung kann sogar die Netzhaut absterben, womit dann jemand blind werden kann. Zusätzlich können Stoffwechselprodukte nicht mehr richtig abgebaut werden, bzw. werden diese viel langsamer abgebaut. Genau diese Ablagerungen lagern sich dann in den Netzhautgefäßen ein. Natürlich gibt es noch andere schädliche Einflüsse, doch das Nikotin ist vermeidbar. Daher sollten Raucher aufhören zu Rauchen. Doch das alleine genügt nicht, denn auch Nichtraucher können an AMD also an altersbedingter Makuladegeneration erkranken. Daher kann eine gesunde Ernährung garantiert nicht schaden, genauso wie Sport auch für die Augen gut ist. Denn so bleibt eine gute Durchblutung erhalten, was die Augen ebenfalls benötigen. Wer das Rauchen aufgibt, der kann sich sein Sehvermögen bis ins hohe Alter erhalten. Natürlich kann jeder irgendwann eine Brille benötigen, was dann nicht zu ändern ist. Doch eines kann verhindert werden, das jemand erblindet. Studien haben dies festgestellt, wobei einige Schäden nochmals durch den Körper repariert werden können. Selbstverständlich ist das immer davon abhängig, wie lange jemand geraucht hat. Doch das Aufhören geht meistens nicht so einfach, selbst wenn jemand an seine Augen denkt. Durchhaltevermögen und ein starker Wille helfen nicht immer, denn es kann auch zu Entzugserscheinungen kommen. Diese können sogar ähnlich wie bei Alkoholikern sein, allerdings dann doch nicht so stark. Manchmal können auch Nikotinpflaster helfen, wer dann keine Allergie darauf entwickelt. Viele Menschen sind aufs Dampfen umgestiegen. Ob das Nikotin da unschädlicher ist, konnte bisher noch nicht festgestellt werden. Allerdings lohnt sich das Aufhören mit Rauchen garantiert, wobei dies nicht immer so einfach ist. Das Risiko an vielen unterschiedlichen Krankheiten zu erkranken ist sehr hoch.